Menu

Was steckt hinter Wassergymnastik?


Wassergymnastik (auch Wasseraerobic oder Aquafitness genannt) ist das Durchführen von Aerobic-Übungen in relativ flachem Wasser, wie in Schwimmbädern. Wassergymnastik-Unterricht wird oft in der Gruppe mit einem ausgebildeten professionellen Trainer durchgeführt. Der Unterricht konzentriert sich auf Ausdauer und Krafttraining, und schafft eine angenehme Atmosphäre mit Musik. Verschiedene Formen von Wassergymnastik sind: Aqua Zumba, Wasser-Yoga, Aqua-Aerobic und Aqua Jogging.

Wasseraerobic unterscheidet sich von Land-Aerobic dadurch, dass es die Komponente der Wasserresistenz hinzufügt. Obwohl die Herzfrequenz nicht so stark ansteigt wie beim Land-Aerobic, arbeitet das Herz genauso hart, und Unterwasser-Übungen pumpen tatsächlich mehr Blut ins Herz. Wenn Sie Ihren Körper durch das Wasser bewegen, entsteht ein Widerstand, der sämtliche Muskelgruppen aktiviert.

Wassergymnastik ist für eine Vielzahl von Teilnehmern von Vorteil, da die Dichte des Wassers eine leichte Beweglichkeit für diejenigen mit Arthritis, Übergewicht und anderen Problemen ermöglicht. Es ist auch eine effektive Möglichkeit für Menschen jeden Alters, Aerobic und Muskelstärkung in ihren wöchentlichen Trainingsplan zu integrieren. Die meisten Klassen dauern rund eine Stunde und Sie müssen nicht einmal starke Schwimmer sein, um an Wassergymnastik teilzunehmen. Bewegung im Wasser kann auch Überhitzung durch kontinuierliche Kühlung des Körpers verhindern.

Ältere Menschen sind anfälliger für Arthritis, Osteoporose und schwache Gelenke, daher ist Wassergymnastik die sicherste Form der Übung bei diesen Einschränkungen. Forschungsstudien können uns über die Vorteile informieren, die ältere Menschen durch die Teilnahme an Wassergymnastik erhalten können. In einer Studie in Brasilien zeigten Probanden zum Beispiel eine verbesserte aerobe Kapazität, Muskelausdauer und bessere Lebensqualität.

Allerdings hat Wassergymnastik ein paar kleine Nachteile aus praktischer Sicht. Aqua-Aerobic erfordert Zugang zu einem Schwimmbad, zusätzlich zu den Mitgliedsgebühren für den Zugang zu Einrichtungen, können die Kurse extra kosten. Obwohl Wassergymnastik das Verletzungsrisiko stark reduziert, wird in der Regel beobachtet, dass nicht so viele Kalorien verbrannt werden wie bei anderen Aktivitäten, da Bewegungen wegen der Wasserresistenz nur langsamer durchgeführt werden können.

Leave a reply


Your email address will not be published. Required fields are marked *