Menu

Was ist Gerätetauchen?


Gerätetauchen ist eine Form des Unterwassertauchens, bei der der Taucher ein unabhängiges Unterwasseratmungsgerät (SCUBA) verwendet, um unter Wasser zu atmen. Taucher tragen ihre eigene Atemgasquelle, normalerweise Druckluft, was ihnen größere Unabhängigkeit und Bewegungsfreiheit ermöglicht, im Gegensatz zu oberflächenversorgtem Tauchen, was auch als Luftschlauchtauchen bezeichnet wird.

Die Geschichte des Gerätetauchens ist eng mit der Geschichte der Tauchausrüstung verbunden. Bis zur Wende des 20. Jahrhunderts waren zwei grundlegende Systeme für Unterwasseratemgeräte entwickelt worden: Ausrüstung, bei der das ausgeatmete Gas des Tauchers direkt in das Wasser entlüftet/ausgespült wurde, und Ausrüstung, bei der das Kohlendioxid des Tauchers von ungenutztem Sauerstoff gefiltert und dann rezirkuliert wurde. Die Herstellung und Verfügbarkeit von Kreislauftauchgeräten, die in den späten 1980er Jahren begann, führte zu einem Wiederaufleben des Interesses am Rebreather-Tauchen. Durch genaues Messen des Sauerstoffpartialdruckes wurde es möglich, eine gute Atemgasmischung in jeder Tiefe zu erhalten.

Ein Gerätetaucher bewegt sich hauptsächlich unter Wasser unter Verwendung von an den Füßen befestigten Flossen, aber ein externer Antrieb kann durch ein Tauchantriebsfahrzeug bereitgestellt werden. Zu den weiteren Ausrüstungsgegenständen gehören Tauchanzug, eine Halbmaske, die die Augen und die Nase des Tauchers bedeckt, und ein Mundstück zur Versorgung des Atemgases mit dem Bedarfsventil oder dem Rebreather. Das Einatmen aus dem Mundstück gewöhnt man sich sehr schnell an. Die andere übliche Ausrüstung ist eine Vollgesichtsmaske, die die Augen, die Nase und den Mund bedeckt und es dem Taucher oft erlaubt durch die Nase zu atmen. Professionelle Taucher verwenden eher Vollgesichtsmasken, die die Atemwege des Tauchers schützen, wenn der Taucher das Bewusstsein verliert.

Die Alternative – Schnorcheln. Schnorcheln ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung, besonders in tropischen Ferienorten. Der Hauptanreiz ist die Möglichkeit, das Unterwasserleben in einer natürlichen Umgebung ohne die komplizierte Ausrüstung und Ausbildung des Gerätetauchens zu beobachten. Es ist geeignet für alle Altersgruppen, da die Tauchausrüstung so einfach anzuwenden ist. Schnorcheln wird auch von Sporttauchern an der Oberfläche, bei Unterwassersportarten sowie bei wasserbasierten Suchaktionen von Rettungsteams eingesetzt.

Leave a reply


Your email address will not be published. Required fields are marked *